07.10.2019 | Thomas gewinnt BYC Foiling Moth Cup

Letztes Wochenende traten 14 Mothies, von 16 gemeldeten, zum Foiling Cup am Starnberger See an. Das Endergebnis sah wie foilgt aus: Thomas auf Platz 1, Max Stelzl aus Österreich auf Platz 2 und Kai auf Platz 3.

25.09.2019 | Italian Moth Championship 2019

Noch einmal richtig Sonne und Wind bevor der Herbst endgültig da ist. Das haben sich neben mir wohl noch 25 andere Moth-Segler gedacht, die zur italienischen Meisterschaft an den Gardasee (Arco 20.-22.09.2019) gekommen sind. Das Feld war zwar nicht besonders groß, aber doch recht gut besetzt mit einigen der italienischen (de Paoli, Bruni) und deutschen (Philipp, Max, Kai) Hot Shots und eher wenigen Anfängern (ich und zwei Iren).

Aber egal ob Anfänger oder Profi, am Freitag waren wir wohl alle erstmal froh, dass uns die Wettfahrtleitung bei 25 Knoten Südwind und ordentlich Welle erstmal nicht aufs Wasser geschickt hat. So hatten wir auch mehr Zeit zum Bootsbau, Espresso trinken oder Sonne genießen. Am Abend haben sich dann noch ein paar Wagemutige in den Sturm zum Training getraut, aber ich war beim Zuschauen dann doch recht schnell überzeugt, dass es wohl noch nix für mich gewesen wäre.

Samstag früh gings dafür dann zeitig los, um 8:30 Uhr an der Startlinie hieß um halb 7 aufstehen - eigentlich keine Uhrzeit fürs Wochenende, aber immerhin kommt man so nicht aus dem Arbeitsrhythmus. Bei traumhaften Bedingungen mit Flachwasser, hinter den Bergen auftauchender Sonne, und leider viel zu früh abnehmendem Nordwind, konnten wir immerhin schon Mal zwei der geplanten 4 Wettfahrten segeln. Wäre die Luvtonne nicht ganz so nördlich gewesen hätte es wohl fast das gesamte Feld durchwegs foilend (naja, bis auf die Wenden) um den Kurs geschafft. Die meisten Deutschen haben erstmal den Start deutlich verschlafen oder hatten noch Probleme mit ihren neuen Booten (Michael und der arme Max), aber Philipp war als Routinier schon von Beginn an vorne dabei (so genau konnte ich das aus der Ferne leider nicht mitverfolgen).

Nach einer kurzen Mittagspause mit Pasta ging es gleich zügig weiter. Trotz aller Ankündigungen der Fachkundigen Locals - "today the Ora will be a lot less strong then yesterday" - fing es während der noch sehr schön zu segelnden dritten Wettfahrt schon wieder ganz schön an zu blasen. Diesmal natürlich mit den bekannten Nebenwirkungen auf die Rauheit der See, die sich zur vierten Wettfahrt schon deutlich ausgebildet hatte. Während ich auf dem Vorwind beim Aufrichten meines Bootes mitverfolgen konnte wie fast alle außer Kai über die Wellen flogen (ohne Boot), schwunden meine Hoffnungen so langsam dahin das Ziel wenigstens nach einer Runde noch im Zeitlimit zu erreichen. Nach geschätzten 20 Nosedives foilte ich mit einem gefühlten neuen persönlichen Speedrekord über die Ziellinie, die leider nicht mehr geöffnet war. Weitere 30 Tauchgänge später war ich so nahe am Hafen, dass sich eines der Begleitboote erbarmte mich die letzten 100 Meter bis zum Strand zu begleiten. Erstaunlich finde ich immer noch, dass mein komplettes Material nahezu heil geblieben ist und scheinbar nur mein Körper die gesamte Energie abgefangen hatte.

Sonntag, wie gewohnt um 8:30 bei 12 Knoten Nordwind an der Startlinie, sagte mir mein Körpergefühl, dass es jetzt eigentlich auch ok wäre etwas auszuschlafen oder zumindest die Wunden auszukurieren und die blauen Flecken abklingen zu lassen. Zum Glück lässt einen der Stress der Vorstartphase solche Gedanken schnell ausblenden und die Bedingungen waren auch einfach zu gut um nicht mit Freude um die Tonnen zu rasen. Ein bisschen bemerkbar machte sich der Vortag bei meiner persönlichen Leistung natürlich schon. Anders war das bei Philipp und Kai, die sich durchwegs in der Spitzengruppe tummelten und den Italienern deutlich Paroli boten. Auch Franzi freundete sich langsam mit ihrem neuen Einhorn an und segelte ein paar schöne Rennen. Nach drei Wettfahrten machte der Nordwind leider anderthalb Runden zu früh schlapp um die 8te Wettfahrt noch ins Ziel zu schaffen. Aber über 7 schöne Wettfahrten in den drei Tagen kann man sich auch nicht beklagen. Insgesamt war es ein tolles Event und zumindest mental eine schöne Erholung vom Alltagstrubel.

Hut ab vor der super Leistung von Philipp und Kai, die ganz vorne mitspielen konnten.

 

Hier geht's zu den Ergebnissen.

Viele Grüße,

Paddo

18.09.2019 | Er kam, sah, siegte

Nach langer Abwesenheit in der Mothklasse gewinnt Philipp Buhl die deutsche Meisterschaft vor Thomas Huber nach herausfordernden Bedingungen.

Link zu den Ergebnissen.

Foto: Kassian Jürgens

02.09.2019 | Thomas Huber wird Erster am Achensee

Interessante Zweikämpfe und Spannung bis zum Schluss waren auf der Klassenregatta vom 31. August bis zum 1. September am Achensee geboten.


Foto: Ines Lenert vom SCTWV.

Hier gehts zu den Ergebnissen.

22.07.2019 | Max Stelzl gewinnt Regatta am Walchensee

Bei guten Bedingungen konnten wir diese Jahr die Klassenregatta am Walchensee an einem Tag mit 5 Läufen entscheiden. Es gewann souverän Max Stelzl aus Österreich vor Michael Schönleitner, ebenfalls aus Österreich. Bester Deutscher wurde Max Mäge auf Platz drei.


Hier gehts zu den Ergebnissen.

18.07.2019 | Francesco Bruni gewinnt Foiling Week 2019

Es war eine tolle Veranstaltungmit 80 Motten. Max Mäge wird mit Platz 11 bester Deutscher und erzielt ein super Ergebnis. Gratulation! Es folgen Huber Thomas auf Platz 25, Kai Adolph auf Platz 39 ...

Hier gehts zu den Ergebnissen.

13.06.2019 | Europameisterschaft in Lagos - zuwenig Wind

Der Wettergott hatte auch bis zum Ende der Regatta kein Mitleid mit den Seglern. Somit wurde die Meisterschaft am Sonntag nach nur einem Segeltag und vier Wettfahrten beendet. Gratulation an Francesco Bruni, dem neuen Europameister der Mothklasse der sich gegen die Engländer David Hivey und Ross Harvey auf Platz zwei und drei behauptet hat. Bester Deutscher wurde Fabian Gielen auf Platz 6. Erstplatzierte bei den Frauen wurde Franziska Mäge - Gratulation

Hier gehts zu den Ergebnissen

10.06.2019 | Max Mäge gewinnt Tegernseer Moth Regatta

Max Mäge gewinnt mit einem Punkt Vorsprung die Tegernseer Moth Regatta vor Thomas Huber, gefolgt von Wolfgang Huber. Beste bei den Damen wurde Lisa Schweigert auf Platz vier.

Hier gehts zu den Ergebnissen.

22.05.2019 | Thomas Huber gewinnt Österreichische Meisterschaft

Am Wochenende fand die Österreichische Meisterschaft der Motten am Attersee bei traumhaften Bedingungen statt. Platz 1 belegte nach 7 Wettfahrten Thomas Huber vor Max Mäge und Michael Schönleitner.

Michael Schönleitner wurde damit Österreichischer Meister.

Die Meisterschaft war wieder bestens organisiert und der Union-Yacht-Club Attersee verwöhnte die Regattateilnehmer mit kulinarischen Köstlichkeiten.

30.04.2019 | Max gewinnt Skiffmania 2019

Bei extrem böigen und drehendem Wind konnten wir zum Saisonauftakt am Samstag vier anspruchsvolle Läufe segeln.

Der Sonntag war dann bei schwachem Wind mit einem abgebrochenen Lauf und einem langen Heimweg quer über den See seglerisch kein Highlight.

Hier findet ihr die Ergebnisse und hier einige Fotos.

26.01.2019 | Wintertreffen der Südmotties

Langsam aber sicher kann man nun schon wieder ans Segeln denken.

Um die Zeit bis zur 1. Regatta zu verkürzen, gibt es bei den Südmotties schon seit einigen Jahren im Februar oder März das Wintertreffen.

26.09.2018 | Italian Open im Circolo Vela Torbole

Am 10. September sammelten sich Australier, Österreicher und Deutsche mitsamt Motten um den Gardasee. Eine Woche gemeinsame Vorbereitung - nicht nur seglerisch, sondern auch kulinarisch - stand an, bis die Italienische Meisterschaft stattfinden sollte.

17.08.2018 | Viel Wind bei der Wittenseeregatta 2018

Flaches Wasser und viel Wind sind der Traum eines jeden Mottenseglers - Der Wittensee nahe Kiel bietet beides. Letztes Wochenende fand dort die Wittensee-Regatta mit 22 Teilnehmern aus drei Nationen statt. 
Bei stabilen 20-22 Knoten konnten am Freitag, dem ersten Wettfahrttag, drei sportliche und faire Rennen ausgesegelt werden.

30.07.2018 | Sommer-Regatta am Walchensee

Von Sommer war leider nicht so viel zu spüren…

Während einige deutsche Mothies den Sommer bei der EM in Schweden auskosten, gab es am Walchensee leider nur sehr viel Wasser von oben.
Trotzdem genossen wir alle die herzliche Gastfreundschaft und gewohnt leckere kulinarische Verpflegung.

Das Alternativprogramm zum Mottensegeln bestand neben Essen & Trinken aus Dragonforce-Rennen, Enten füttern und … natürlich … Boatwork.

03.07.2018 | Für alle Daheimgebliebenen ...

Alle die nicht auf die EM nach Schweden können oder wollen ...

Jetzt zur Walchensee-Regatta am 21. und 22.07 melden.

Es wird diesmal noch familiärer, da wegen der Parallelveranstaltung nicht so viele Boote wie sonst erwartet werden.

Bis jetzt sind 10 Boote gemeldet. Damit hat die Regatta auch Ranglistenstatus.

Die Early Bird-Meldefrist läuft am 6. Juli ab. Also schnell noch melden und Geld sparen.

Hier geht's zum Meldeformular.

03.07.2018 | Foiling Week 2018 ist zu Ende

Dylan Fletcher gewinnt die Foiling Week 2018 bei den Motten knapp vor Paul Goodison.

Bester Deutscher ist Fabian Gielen auf einem hervorragenden 11 Platz.

Eine Veranstaltung in toller Umgebung.

Die Organisation ließ etwas Luft nach oben. Durch die parallel am Club stattgefunden Waszp Games waren eindeutig zuviele Boote und damit zu wenig Platz zum Slippen und Boote abstellen vorhanden.

13.06.2018 | Italia Cup mit Franzi und Kai

Der Gardasee hat sich wieder einmal von seiner schönsten Seite gezeigt.
Am vergangenen Wochenende starteten 17 Motten beim Italia Cup Moth in Campione. Nachdem wir Samstag etwas darauf gewartet hatten bis sich die Ora (Südwind) stabilisiert, konnten wir bei einigermaßen konstanten drei Windstärken vier Wettfahrten segeln.

04.06.2018 | Unsere neuen Klassenmeister!

Gratulation an die neuen Klassenmeister.
Nach spanenden Rennen am letzten Regattatag stehen nun die neuen Klassenmeister fest. Franziska Mäge bei den Damen und Max Mäge bei den Herren.

02.05.2018 | German Open - Jetzt melden!

Bitte jetzt zur "German Open" melden. Die Meldungen sollten möglichst bald eingehen. Damit erleichtert ihr dem Veranstalter die Organisation erheblich. Der SVRE wird sicherlich wieder eine tolle Veranstaltung bieten. Als Insider kann ich sagen, es rentiert sich auf alle Fälle dabei zu sein! Ich hoffe, dass auch einige Nordies den weiten Weg in den Süden auf sich nehmen. Ich freue mich schon alle wieder zu treffen.

Viele Grüße
Wolfgang GER 3859

30.04.2018 | Skiffmania - zu wenig Wind

Bei der diesjährigen Skiffmania konnten nur zwei Leichtwind-Wettfahrten gesegelt werden. Platz 1 belegte Max Stelzl vor Kai Adolph und Thomas Huber.

In der Wartezeit musste auf andere Spielzeuge zurückgegriffen werden.

09.04.2018 | Ostertraining am Gardasee

Einige von uns haben schon ihr erstes Trainig hinter sich. So zum Beispiel Carlo, Max und Franziska.

Vielleicht macht das kleine Video Lust auf mehr.

02.04.2018 | Andreas John holt Masters Weltmeistertitel

Gratulation an Andreas John zum Masters Weltmeistertitel und an Kai Adolph zum 2. Platz bei den Masters.

Hier findet ihr die Ergebnisliste.

01.04.2018 | Paul Goodson ist neuer/alter Weltmeister

Congratulations to Paul Goodison, 2018 Bacardi Moth World Champion!

29.03.2018 | Paul Goodison führt souverän bei der WM 2018

Bei der aktuell auf den Bermudas statt findenden WM führt Paul Goodison nach sechs Rennen mit 6 Punkten und damit mit 13 Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten.

25.01.2018 | Merlin und Mathis Doppelschlag ist fertig!

Ganze 2 Jahre haben Merlin und Mathis nun in der Werkstatt verbracht. Ihre beiden Selbstbauten sind fertig und fliegen.

Hoffentlich haben sie ihre Ziele umsetzen können und die Boote segeln sich so gut wie erhofft. Wir werden es auf den Regattabahnen sehen!