Du befindest Dich hierProtokoll der Jahreshauptversammlung 2009

Protokoll der Jahreshauptversammlung 2009


Protokoll der Jahreshauptversammlung des DMV am 05. September 2009 in Kiel

Beginn: 19:42 Uhr

Anwesende:
Nina Zühlke, Burkhard Staabs, Joachim Huelsmeyer, Olaf Arne Nehls, Phillip Meuer, Felix Schulte, Sven Kloppenburg, Leo Arnoldt, in Vollmacht: Thomas Schemuth, Manfred Schreiber, Dirk Koepe und Christian Kirchner

Zudem wohnen Søren Buhl aus Daenemark, sowie Hans Wüst aus Holland der Versammlung als Nicht-DMV Mitglieder, aber als Mottensegler der Versammlung bei.

1. Begrüssung der anwesenden Mitglieder durch Burkhard Staabs
Burkhard Staabs begrüßt die Anwesenden im Namen und in Vertretung des leider abwesenden Vorstandes und eröffnet die Versammlung

2. Genehmigung des Protokolls der JHV 2008
Das Protokoll wird einstimmig genehmigt.

3. Bericht des Präsidenten Christian Kirchner
Jens Zurmühl hat das Amt des Rundbriefredakteurs niedergelegt. Seinem Engagement diesbezueglich gebührt grosses Lob.
Die Klassenhomepage könnte aktueller sein.
Der Verband ist nach langer Suche im Besitz des Womblebauplanes

4. Bericht des Sekretärs Dirk Koepe
Anfragen eher selten, da primär Nutzung des Internetforums.
Euro 2011 in Deutschland soll angepackt werden, später dazu mehr.

5. Bericht des Kassierers Burkhard Staabs
Die Verbandskasse befindet sich in guter Verfassung, da keine Falter gedruckt werden konnten. Der derzeitige Kontostand beläuft sich auf rund 5.500,00 €.
7 neue Mitglieder, daraus ergibt sich eine Mitgliederanzahl von 66. Im vergangenem Jahr gab es 4 Austritte und ein Ausmisten von Karteileichen.

6. Bericht der Kassenprüfung Entlastung des Vorstandes
Die Kasse wurde stichpunktartig durch Nina und Ole ueberprüft und für einwandfrei erklärt.
Der Kassenwart wird infolge dessen einstimmig entlastet.
Der Vorstand wird einstimmig durch die Anwesenden entlastet.

7. Regatten
Bestenermittlung.
Hans schlägt vor, wieder eine Klassenmeisterschaft 2010 gemeinsam in Holland auszutragen. Man kommt jedoch überein, dass die Nord-Süd- Variante, bei der abwechselnd die Meisterschaft im Nord- oder Süddeutschen Raum stattfindet, in Hinsicht auf die erstarkende Südflotte beibehalten werden sollte. Juryk wurde in Abwesenheit beauftragt, möglichast rasch einen Ort für die Bestenermittlung in Süddeutschland zu finden, Wunschrevier wäre der Walchensee. Juryk wird gebeten, sich dazu mit Daniel Rieger in Verbindung zu setzen.
Die gemeinsame Bestenermittlung Holland/Deutschland soll als gute Idee aber möglichst 2011 umgesetzt werden.

Euro 2011. Die Klasse will gerne eine Europameisterschaft in die Wege leiten. Es gibt jedoch durch die eingeschränkt vorhandenen Foilreviere in Deutschland keine grosse Auswahl. So wurde Kiel an erster und Warnemünde an zweiter Stelle erwaehnt. Da es mit hoher Sicherheit nicht möglich sein wird die Euro im Rahmen der Kieler Woche zu segeln, wurde in Erwägung gezogen selbige direkt davor oder im Anschluss zu veranstalten. Ein weiteres Problem stellt die Finanzierung dieses Events dar. Zu rechnen sei mit ca. 30.000,00 € Kosten. Sponsoring daher unbedingte Voraussetzung.
Es bedarf der sofortigen Handlung des Regattaobmanns um die anstehenden Regatten zu realisieren.

8. Antraege von Mitgliedern
Es liegen keine Antraege vor.

9. Verschiedenes
Rundbrief. Olaf und Nina erklaeren sich bereit, das Amt neu zu besetzen. Von einer Abschaffung des Rundbriefes wird nach ausführlicher Diskussion abgesehen, da dieser ein Stück weit Identität der Klasse ist und z.B. auch den Gegenwert für 35 nicht aktive DMV-Mitglieder darstellt.

Internetpräsenz. Die Internetpräsenz sollte aktueller sein. So z.B. das Playmoth of the Month Bild. Die Zusammenarbeit zwischen Gerold und Leo sollte besser funktionieren, wird allerdings durch Ortsfaktoren erschwert, da beide 1600 km entfernt voneinander wohnen.
Es kam zur Sprache, dass es nützlich sei, die Homepage mit Werbebannern zu versehen, um zusätzliche Einnahmequellen zu haben. Dies solle jedoch nur im kleinen Rahmen, vergleichbar mit der Werbebestückung der internationalen Homepage, geschehen und keinesfalls belästigend wirken.

Nachdem keine weiteren Wortmeldungen vorliegen, wird die Versammlung um 20:54 geschlossen.

Protokoll erstellt durch: Leo Arnoldt

AnhangGröße
Protokoll_Moth_JHV2009.pdf7.55 KB
Free Tagging (Freies Zuweisen von Kategorien)